Maike Holsten aus Tarmstedt (von links), Gisela Augustin aus Westertimke und Angelika König aus Winkeldorf erleben, wie aus Milch ganz langsam Käse entsteht. Bei der Käseherstellung heißt es vor allem: warten.

Maike Holsten aus Tarmstedt (von links), Gisela Augustin aus Westertimke und Angelika König aus Winkeldorf erleben, wie aus Milch ganz langsam Käse entsteht. Bei der Käseherstellung heißt es vor allem: warten.

Foto: Monsees

Zeven

Workshop: Wenn aus Milch Weichkäse und Ricotta wird

Von Jakob Brandt
9. Februar 2020 // 15:00

Wilstedter Landfrauen lernen bei einem Workshop in Steinfeld, wie man einen Weichkäse herstellt. Ulla und Bernd Clodius von der Käseschule Heidetal zeigen es ihnen.

Auf einer Alm in den Schweizer Alpen

Die beiden waren für mehrere Monate auf einer Alm in den Schweizer Alpen, um dort Bergkäse herzustellen. Mit dem Wissen haben sie dann eine eigene Käseschule aufgemacht.

Frischer Ricotta zum Abschluss

Frischer Ricotta ist der krönende Abschluss des lehrreichen Käse-Workshops in Steinfeld. Wie die Landfrauen mit der Käseherstellung zurecht gekommen sind und warum sie dabei mitgemacht haben, erfahrt Ihr in der Dienstagausgabe der Zevener Zeitung.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

8229 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram