„Bei Tempo 30 geht‘s“, sagt Hans Kist. Er ist Anwohner der Kivinanstraße und beklagt den Lärm, den Autos beim Überqueren des Bahnübergangs verursachen. Dort lässt die EVB dieser Tage Schranken aufstellen, um den Übergang zu sichern.

„Bei Tempo 30 geht‘s“, sagt Hans Kist. Er ist Anwohner der Kivinanstraße und beklagt den Lärm, den Autos beim Überqueren des Bahnübergangs verursachen. Dort lässt die EVB dieser Tage Schranken aufstellen, um den Übergang zu sichern.

Foto: Kratzmann

Zeven

Zeven: Ärger um Lärm am Bahnübergang

6. September 2020 // 14:55

Anwohner der Kivinanstraße in Zeven beklagen zunehmenden Lärm am Bahnübergang. Dort und an anderen Übergängen lässt das Unternehmen EVB Schranken einbauen.

Anwohner verlangt nach Lärmschutz

Im Norden der Stadt lässt das Zevener Eisenbahnunternehmen EVB vier Bahnübergänge der Strecke Wilstedt-Zeven-Tostedt mit neuer Sicherungstechnik ausstatten. Hans Kist kann aus dem Fenster seines Wohnhauses an der Kivinanstraße auf die Baustelle gucken. Er stellt den Aufwand infrage und regt an, etwas gegen den von den querenden Autos ausgehenden Lärm an den Bahnübergängen zu unternehmen.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
465 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger