Dieses Foto entstand im November 2018. Mitarbeiter der Grabungsfirma beschäftigten sich mit Überresten eines Grubenhauses, in dem sie unter anderem Keramik fanden.

Dieses Foto entstand im November 2018. Mitarbeiter der Grabungsfirma beschäftigten sich mit Überresten eines Grubenhauses, in dem sie unter anderem Keramik fanden.

Foto: Thorsten Kratzmann

Zeven

Zeven: Grabung bringt 1157 Funde ans Licht

24. Oktober 2020 // 09:05

1157 Funde haben Archäologen in Zeven zutage gefördert. Sie gruben, wo ab kommender Woche Gewerbeflächen erschlossen werden.

Sieben Monate Arbeit

Sieben Monate lang buddelten die Forscher auf einem rund 60.000 Quadratmeter großen Areal. Veranlasst hatte das Kreisarchäologe. Und es lohnte sich. Eine große Siedlung mit bis zu 20 Gehöften wurde entdeckt. Sie wurde vermutlich im 5. Jahrhundert bewohnt. Allerdings stieß das Grabungsteam auch auf noch viel ältere Spuren.

Was die Archäologen noch entdeckten, was jetzt noch zu tun ist und wie der Kreisarchäologe die Funde einordnet, lest ihr bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
165 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger