Der Vorstand des Kiwanis-Club Oste-Wümme (von links): Günter Holst, Wilfried Ruskowski und Marco Duden.

Der Vorstand des Kiwanis-Club Oste-Wümme (von links): Günter Holst, Wilfried Ruskowski und Marco Duden.

Foto: Harder-von Fintel

Zeven

Zeven: Kiwanis-Club Oste-Wümme unterstützt Kinder in der Region

Von Kathrin Harder-von Fintel
4. Dezember 2019 // 16:15

Kinder in der Region zu unterstützen, das hat sich der Kiwanis-Club Oste-Wümme zur Aufgabe gemacht. 28 Mitglieder zählt der Verein rund um Zeven, bisher alles Männer wohlgemerkt.

Gemeinsam Gutes tun

Gutes tun und dabei Freunde treffen, das beschreibt die Aufgabe der Kiwanier, die in der Region Zeven rund 12000 Euro pro Jahr für soziale Projekte aufbringen und damit direkt vor der Haustür helfen. Das Geld für soziale Projekte kommt lediglich durch Eintrittspreise und „Man-Power“ zustande. Mitgliedsbeiträge werden dafür nicht genutzt, die werden für Organisatorisches ausgegeben. Gefördert wird immer mit einem Projektpartner, nicht mit Privatpersonen.

16000 Clubs weltweit

Der Kiwanis-Club Oste-Wümme besteht seit 13 Jahren. Vier Mitglieder bilden den Vorstand, das Amt des Präsidenten wird jedes Jahr neu besetzt. In Deutschland gibt es 135 Kiwanis-Clubs, 16000 weltweit. Die Idee entstand 1915 in den USA. „Wir finden Freude daran, aktiv zu sein“ lautet der Name Kiwanis übersetzt und ist indianischen Ursprungs. Frauen und Männer aus allen Berufsgruppen engagieren sich hier für die Gesellschaft, das Motto lautet „Serving the Children of the World“.
Mehr dazu lest Ihr am Donnerstag in der ZEVENER ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

496 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger