Eine junge Frau fotografiert nahe dem Rathaus in Zeven ein Banner, auf dem Gewalt an Frauen und Mädchen eine Absage erteilt wird.

Eine junge Frau fotografiert nahe dem Rathaus in Zeven ein Banner, auf dem Gewalt an Frauen und Mädchen eine Absage erteilt wird.

Foto: Albers

Zeven

Zeven: Kundgebung setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Von Bert Albers
25. November 2019 // 19:14

Orange war am frühen Montagabend die dominierende Farbe vor dem Rathaus in Zeven. Dort fand eine Kundgebung zum Aktionstag gegen Gewalt an Frauen statt.

Auch Männer in Zeven dabei

Rund 70 Frauen und einige Männer setzten ein Zeichen. Mit orangefarbenen Kleidungsstücken und Ballons schlossen sie sich den weltweiten Aktionen an. Mit Samtgemeindebürgermeister Henning Fricke kam auch ein Mann zu Wort. „Wir dürfen nicht mehr tatenlos zusehen“, forderte er.

Hohe Kosten

Häusliche Gewalt hat nicht nur seelische und physische Folgen. Das berichtete die Leiterin des Frauenhauses im Landkreis Rotenburg. Ihren Angaben zufolge verursacht Gewalt in der Partnerschaft jährlich Kosten von  3,8 Milliarden Euro. Allein in Deutschland.

Spende fürs Frauenhaus

Am Rande der Aktion wurde eine Spende übergeben. 1000 Euro gab es für das Frauenhaus. Das Geld stammt vom Soroptimist Club Bremervörde-Zeven. Der unterstützt das Frauenhaus schon seit Jahren.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6901 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram