Ein Lokführer musste eine Notbremsung einlegen, weil ein Mann aus Zeven mit seinem Hund auf den Schienen unterwegs war.

Ein Lokführer musste eine Notbremsung einlegen, weil ein Mann aus Zeven mit seinem Hund auf den Schienen unterwegs war.

Foto: dpa

Zeven

Zeven: Mann geht mit Hund auf Bahnschienen spazieren

Von nord24
12. Dezember 2018 // 10:23

Ein Güterzug musste am Dienstagmorgen auf der Bahnlinie im Bereich zwischen Bremer Straße und Kronshusen einen unplanmäßig Stopp einlegen. Ein 69-jähriger Mann aus Zeven war dort gegen 8 Uhr mit seinem Hund an den Bahnschienen unterwegs, als sich der Zug näherte.

Hund lief auf den Schienen

Weil der Hund auf den Schienen gewesen sei und sich sein Herrchen direkt daneben befunden habe, reagierte der Zugführer und stoppte die Bahn. Die Polizei leitete gegen den Mann ein Verfahren wegen Gefährdung des Bahnverkehrs ein.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

962 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger