Die Polizei geht nach einem Angriff in Zeven von einem eskalierten Familienstreit aus.

Die Polizei geht nach einem Angriff in Zeven von einem eskalierten Familienstreit aus.

Foto: picture alliance/dpa

Zeven
Blaulicht

Zeven: Paar mutwillig mit Auto angefahren

3. Dezember 2020 // 16:05

Am Donnerstagvormittag ist ein Streit zwischen zwei serbisch-stämmigen Familien in Zeven eskaliert. Am Ende waren zwei Menschen schwer verletzt.

Alarm um 10.45 Uhr

Gegen 10.45 Uhr erhielt die Zevener Polizei die Mitteilung, dass in der Molkereistraße zwei Personen von einem Auto auf dem Gehweg angefahren worden seien. Dort trafen Beamte auf zwei schwer verletzte Fußgänger. Beide wurden bereits von Rettungskräften versorgt.

Bewusst angefahren

Es handelte sich um einen 47-jährigen Mann und eine 38-jährige Frau, ein Ehepaar aus Selsingen. Beide wurden später in ein Krankenhaus gefahren. Zwei offensichtlich tatbeteiligte Männer befanden sich ebenfalls am Einsatzort. Nach Aussagen von Zeugen und ersten Ermittlungen ergab sich für die Beamten der Verdacht, dass einer von ihnen das Ehepaar mit seinem Wagen bewusst angefahren habe. Nach der ersten Kollision habe der 32-jährige Zevener seinen Wagen zurückgesetzt und sei erneut gegen die Verletzten gefahren. Der Mann und ein in einem Wagen nachfolgender 35-jähriger Verwandter seien aus ihren Fahrzeugen ausgestiegen und hätten die am Boden liegenden Verletzten mit Füßen getreten.

Haupttäter im Gewahrsam

Passanten kamen dem Paar zu Hilfe und verständigten die Polizei. Zevener Beamte nahmen die beiden Männer vorläufig fest. Der 32-jährige Haupttäter befindet sich im Polizeigewahrsam. Er soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Der 35-jährige Mittäter wurde am Nachmittag auf freien Fuß gesetzt. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Polizei geht aber von einem Familienstreit aus. Die Ermittlungen dauern an.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
485 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger