Auf Anregungen von Bürgern informierten sich die Mitglieder des Verwaltungsausschusses über die Sicherheitssituation im Bereich des Busbahnhofes und des Stadtparkareals in Zeven.

Auf Anregungen von Bürgern informierten sich die Mitglieder des Verwaltungsausschusses über die Sicherheitssituation im Bereich des Busbahnhofes und des Stadtparkareals in Zeven.

Foto: Archiv

Zeven

Zeven: Politiker informieren sich über Sicherheit im Stadtpark

Von nord24
11. November 2018 // 15:15

Wie sicher ist das Areal um den Stadtpark in Zeven? Die Mitglieder des Verwaltungsausschusses haben sich zu diesem Thema auf Anregung von Bürgern bei der Polizei informiert.

Polizei gibt Entwarnung

Der Leiter des Polizeikommissariats, Detlev Kaldinski, gibt Entwarnung. Sowohl der Busbahnhof als auch das Areal um den Stadtpark stellten keinen besonderen Kriminalitätsschwerpunkt dar.

Delikte steigen bei Veranstaltungen an

„Oftmals sorgt das subjektive Sicherheitsempfinden des Einzelnen dafür, dass tatsächliche Situationen als schlimmer empfunden werden“, führt Kaldinski aus. Die Mehrzahl der Delikte werde aufgeklärt. Auffällig sei, dass gerade bei Veranstaltungen die Zahl der Delikte ansteige.

Über Maßnahmen wird nachgedacht

Die Stadt Zeven möchte dennoch die Situation in diesen Bereichen weiter verbessern. Hierzu überlegen die städtischen Gremien, welche Maßnahmen das subjektive Sicherheitsempfinden noch unterstützen können.

Beleuchtung und Videoüberwachung

Erste Hinweise gab Kaldinski sogleich. Er benannte beispielsweise die Beleuchtung, die weiter optimiert werden könnte. Mehr Präsenz von „Ordnungspersonal“ in diesem Bereich, aber auch eine gepflegte Umgebung wirke abschreckend. Ebenso sollte das Installieren von Videoüberwachungsanlagen geprüft werden.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

475 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger