Der Polizei ist ein verdächtiges Trio ins Netz gegangen, das für mehrere Einbrüche verantwortlich sein könnte.

Der Polizei ist ein verdächtiges Trio ins Netz gegangen, das für mehrere Einbrüche verantwortlich sein könnte.

Foto: picture alliance / dpa

Zeven
Blaulicht

Zeven: Polizei schnappt mögliche Serientäter

Autor
Von nord24
30. November 2020 // 10:07

Nach einem Einbruch am Sonntagabend im Zevener Ortsteil Oldendorf ist der Polizei ein verdächtiges Trio ins Netz gegangen.

Hund vertreibt Einbrecher

Die Rotenburger Polizei schnappte drei junge Leute, die im Verdacht stehen, in einen landwirtschaftlichen Verkaufsstand an der Eichenstraße in Oldendorf eingebrochen zu sein. Gegen 22.30 Uhr bemerkten die Eigentümer des kleinen Ladens, dass sich zwei Männer an der Tür des Standes zu schaffen machten. Nachdem die Unbekannten in den Laden eingedrungen waren, begaben sich die geschädigten Eheleute mit ihrem Hund zu dem Hofladen. Das Tier begann zu bellen. Die Eindringlinge sprangen in einen blauen Dacia und brausten davon.

Werkzeug im Auto

Die alarmierte Zevener Polizei leitete eine Fahndung nach den Flüchtigen ein. Gegen 23 Uhr fanden Beamte aus Rotenburg das Fahrzeug auf dem Parkplatz des Autohofs in Bockel. An dem Wagen trafen sie auf zwei 17 und 18 Jahre alte Männer und eine 19-jährige Frau. Alle drei stritten ab, etwas mit der Tat in Oldendorf zu tun zu haben. Man sei zwar am Abend in Zeven umhergefahren, mehr wisse man jedoch nicht. In dem Fahrzeug fand die Polizei einbruchtypisches Werkzeug. Weitere Ermittlungen sollen zeigen, ob das Trio für ähnliche Taten in den zurückliegenden Wochen infrage kommt.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
494 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger