Die Polizei warnt vor irischen Wanderarbeitern, die überteuerte Dienstleistungen in Haus und Garten anbieten.

Die Polizei warnt vor irischen Wanderarbeitern, die überteuerte Dienstleistungen in Haus und Garten anbieten.

Foto: Friso Gentsch

Zeven

Zeven: Polizei warnt vor irischen Wanderarbeitern

Von Nord 24
18. Juni 2020 // 10:49

Die Polizei warnt vor irischen Wanderarbeitern, die überteuerte Dienstleistungen in Haus und Garten anbieten.

1000 Euro für Pflasterreinigung

In Zeven waren in dieser Woche irische Wanderarbeiter unterwegs. In der Straße Zum Neuen Land boten sie am Montagnachmittag ihre Arbeit einer 55-jährigen Anwohnerin an. Nachdem die Männer etwa fünfzig Quadratmeter Pflaster gereinigt hatten, präsentierten sie der Frau eine saftige Rechnung über eintausend Euro.

Strafanzeige erstattet

Die 55-Jährige zahlte den Betrag widerstrebend und erstattete später eine Strafanzeige. Die Zevener Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts des Wuchers.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

296 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger