17 Händler bauen regelmäßig ihre Stände auf dem Zevener Wochemarkt auf. Geht es nach den Verantwortlichen, dann dürften es gerne mehr sein.

17 Händler bauen regelmäßig ihre Stände auf dem Zevener Wochemarkt auf. Geht es nach den Verantwortlichen, dann dürften es gerne mehr sein.

Foto: Albers

Zeven

Zeven: Schwierige Suche nach Beschickern für den Wochenmarkt

Von Bert Albers
8. Oktober 2019 // 16:15

In Zeven macht sich mancher Sorgen um den Wochenmarkt. Grund sind Gerüchte um einen Abgang mehrerer Händler. Da ist zwar nichts dran, leicht hat es die Marktmeisterin trotzdem nicht.

Noch 17 Händler in Zeven

17 Händler bauen noch regelmäßig ihre Stände in Zeven auf. Marktmeisterin Kerstin Pietsch hat Schwierigkeiten, freie Standplätze neu zu besetzen. Denn insgesamt gebe es weniger Beschicker als früher. Und die meisten haben anderswo ihre festen Plätze.

Charakter wichtig

Zudem kommt nicht jeder als Verkäufer infrage. Der Markt soll seinen Charakter behalten. Das Angebot an Bekleidung und Lederwaren dürfe nicht überhandnehmen.

Markt mit Zukunft

Im Bereich Lebensmittel vermissen die Kunden vor allem einen Käsehändler. Kerstin Pietsch will alles daran setzen, solche Wünsche zu erfüllen. Der Markt habe in jedem Fall eine Zukunft, ist sie überzeugt.
Warum es auf dem Wochenmarkt seit ein paar Wochen keinen Imker mehr gibt, steht am Mittwoch in der Zevener Zeitung.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1152 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger