Auf dem Gelände hinter dem Zevener Königin-Christinen-Haus hat ein Unbekannter diesen Gedenkstein beschmiert. Mit etwas Mühe ist oben das Wort „Fuck“ zu entziffern. Was darunter steht, ist gänzlich unleserlich.

Auf dem Gelände hinter dem Zevener Königin-Christinen-Haus hat ein Unbekannter diesen Gedenkstein beschmiert. Mit etwas Mühe ist oben das Wort „Fuck“ zu entziffern. Was darunter steht, ist gänzlich unleserlich.

Foto: Albers

Zeven

Zeven: Unbekannte beschmieren Gedenkstein für Juden

Von Bert Albers
21. Oktober 2019 // 17:25

In Zeven ist es erneut zu Schmierereien gekommen, deren Hintergrund unklar ist. Dieses Mal schlug der Täter im Garten hinter dem Königin-Christinen-Haus zu.

Kein Nazi-Symbol benutzt

Vermutlich am zurückliegenden Wochenende besprühte ein Unbekannter einen Gedenkstein. Der dient laut Inschrift dem „Gedenken an die jüdischen Mitbürger der Stadt Zeven und an alle Opfer der Gewaltherrschaft“. Zu erkennen ist in gelber Farbe das Wort "Fuck". In der Nähe wurde Bänke mit "Fuck Cops" verunstaltet. Nazi-Symbole wurden dieses Mal nicht verwendet.

Zweiter Fall in Zeven

Die Polizei ermittele in alle Richtungen, so ein Sprecher. „Fuck Cops“ spreche aber nicht dafür, dass sich die Tat gegen Juden richte. In der vorvergangenen Woche war eine Glocke mit einem Hakenkreuz beschmiert worden. Dem Anschein nach kam dabei dieselbe Farbe zum Einsatz.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1097 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger