Auf der Baustelle in Zeven: Libertas-Vorsitzender Hermann Kruse und Sohn Julian (vorne rechts) freuen sich ebenso wie ihre Mitstreiter vom Elternverein und den Rotenburger Werken auf das Wohnprojekt für Menschen mit und ohne Behinderung am Herrenbrümmer.

Auf der Baustelle in Zeven: Libertas-Vorsitzender Hermann Kruse und Sohn Julian (vorne rechts) freuen sich ebenso wie ihre Mitstreiter vom Elternverein und den Rotenburger Werken auf das Wohnprojekt für Menschen mit und ohne Behinderung am Herrenbrümmer.

Foto: Rotenburger Werke

Zeven

Zeven: Wohn-Projekt für Menschen mit und ohne Handicap

Von nord24
13. Oktober 2020 // 16:01

So langsam ist mehr und mehr zu sehen auf der Baustelle für ein innovatives Wohn-Projekt in Zeven. Die Fundamente lassen die Dimension erahnen.

Inklusives Projekt

„Wir bauen inklusiv, also für Menschen mit und ohne Behinderung“, sagt Projektleiter Johannes König aus den Rotenburger Werken. Eltern von Kindern mit Behinderung gründeten den Verein Libertas und initiierten das Vorhaben am Herrenbrümmer.

Was es mit dem Wohn-Projekt auf sich hat und warum sich sowohl Eltern als auch deren Kinder auf die Fertigstellung freuen, erfahrt Ihr in der Mittwochausgabe der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
63 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger