Damit dieses Schild ab 2024 auch in der IGS Zeven aufgestellt werden kann, beantragt die Samtgemeinde Zeven die Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe an der Schule ab Schuljahresbeginn 2021.

Damit dieses Schild ab 2024 auch in der IGS Zeven aufgestellt werden kann, beantragt die Samtgemeinde Zeven die Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe an der Schule ab Schuljahresbeginn 2021.

Foto: Hollemann/dpa

Zeven

Zeven will mit Plan B zur Oberstufe an Gesamtschule

Von thorsten.kratzmann
30. August 2019 // 17:15

An der Gesamtschule in Zeven soll eine Oberstufe eingerichtet werden. Das beantragt die Samtgemeinde Zeven. So hat es der Rat gestern Abend beschlossen.

Angebot und Nachfrage

Die Mechanismen der Marktwirtschaft gelten zusehends auch für die „Branche“ der weiterführenden Schulen. Angebot und Nachfrage sind die Regulatoren. Das bekommen in Zeven die beiden Gymnasien des Kivinan-Bildungszentrums und die IGS zu spüren. Viele Eltern im Raum Zeven melden ihre Kinder an einer der beiden Gesamtschulen in Tarmstedt und Sittensen an, weil die über eine Oberstufe verfügen.

Kein Abitur

An der IGS in Zeven können Schüler kein Abitur ablegen. Und Schüler aus der Samtgemeinde Zeven, die in Sittensen oder Tarmstedt zur Schule gehen, haben keine Veranlassung, nach der zehnten Klasse an das technische oder das Wirtschaftsgymnasium des Kivinan zu wechseln. Daher sinken dort wie auch an der IGS die Anmeldezahlen. Ein Umstand, dem die Zevener nicht tatenlos zusehen wollen.

Kooperation mit Kivinan

Daher stellt die Samtgemeinde bei der Landesschulbehörde den Antrag, an der IGS eine Oberstufe einrichten zu dürfen. Die soll dann mit den Gymnasien des Bildungszentrums kooperieren.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
583 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger