In aller Herrgottsfrühe ist Bauhof-Mitarbeiter Klaus Otten mit seinem „Tankzug“ ausgerückt und gibt den jungen Säuleneichen zwischen Fußweg und EVB-Bahnschiene am Nullmoor einen kräftigen Schluck aus dem Wassertank. Vor zwei Jahren wucherten an dieser Stelle noch hohe Birken ungezügelt in den Himmel.

In aller Herrgottsfrühe ist Bauhof-Mitarbeiter Klaus Otten mit seinem „Tankzug“ ausgerückt und gibt den jungen Säuleneichen zwischen Fußweg und EVB-Bahnschiene am Nullmoor einen kräftigen Schluck aus dem Wassertank. Vor zwei Jahren wucherten an dieser Stelle noch hohe Birken ungezügelt in den Himmel.

Foto: Millert

Zeven

Zevener Bauhofmitarbeiter wässern Grün am Straßenrand

Von Andreas Kurth
1. August 2018 // 16:15

Bäume, Büsche und Pflanzen lechzen seit Beginn des Frühjahres nach jedem Tropfen Wasser. Das bedeutet für die Männer vom Zevener Bauhof, regelmäßig mit dem Wassertank auszurücken, um wenigstens den jungen Bäumen die Chance des Überlebens zu sichern.

Zwei 1000-Liter-Tanks werden befüllt

Den Arbeitsbeginn hat man beim Bauhof wegen der Hitze um zwei Stunden auf sechs Uhr vorverlegt. Klaus Otten hat seine Zugmaschine an die Zapfstelle bugsiert und füllt die beiden 1000-Liter-Tanks auf. Dann rollt er mit dem Gespann vom Hof und hält direkt vor jungen Eichen am Bahndamm an.

50 Liter für jeden Baum

Mit geübtem Griff wirft er auf der Ladefläche des Anhängers den Pumpen-Motor an. Aus der sogenannten Sprühlanze zischt ein kräftiger Wasserstrahl. Jeder Baum bekommt 50 Liter direkt an die Wurzeln gespritzt. Auch einige Nachpflanzungen an den Kreisverkehren erhalten Wasser.

Blühstreifen profitiert von Regen

Die im Frühjahr angelegten Blühstreifen in der Stadt zeigten sich wegen der Dürre lange als sandige Einöde. Auch darauf hat der Bauhof jetzt ein wachsames Auge, die Saat ging nach ein paar Regenfällen doch noch auf.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1404 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger