„Wir hatten in diesem Geschäft wunderbare Begegnungen mit vielen Menschen, haben die Stadt Zeven ein Stück mitbelebt“: Christiane Köster, Inhaberin des Modehauses Pape in Zeven, das zum Jahresende schließen wird.

„Wir hatten in diesem Geschäft wunderbare Begegnungen mit vielen Menschen, haben die Stadt Zeven ein Stück mitbelebt“: Christiane Köster, Inhaberin des Modehauses Pape in Zeven, das zum Jahresende schließen wird.

Foto: Hilken

Zeven

Zevener Modehaus mit 136-jähriger Geschichte schließt

13. November 2020 // 15:00

Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer: Das Zevener Modehaus Pape schließt seine Türen. 2021 soll dort ein Fitnessstudio entstehen.

Traditionsreiches Kaufhaus

Zum Jahresende ist Schluss. Damit endet die Geschichte eines traditionsreichen Kaufhauses, die bis ins Jahr 1884 zurückreicht. Jetzt nimmt Inhaberin Christiane Köster Stellung zu dem finalen Schritt.

Stets am Standort Lange Straße

Das Modehaus Pape in der Fußgängerzone, Lange Straße 13–15, gehört hier seit 136 Jahren zum Stadtbild, anfangs noch als Kaufhaus. „Wir hatten in diesem Geschäft wunderbare Begegnungen mit vielen Menschen, haben Zeven ein Stück mitbelebt“, sagt Christiane Köster.

Was die Inhaberin über das Aus des Modehauses berichtet, lest Ihr jetzt auf NORD|ERLESEN und am Samstag in der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
316 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger