Die Abwasserreinigungsanlage in Zeven.

Die Abwasserreinigungsanlage in Zeven.

Foto: Archiv

Zeven

Zoff um neue Abwassergebühren in Zeven

Von Andreas Kurth
29. November 2020 // 16:19

Die CDU setzt sich mit ihrem Vorschlag einer geringeren Erhöhung für Sammelgruben und Hauskläranlagen in Zeven durch.

Finanzabteilung will mehr

Die Mitarbeiter der Finanzabteilung im Zevener Rathaus hatten die Gebühren neu kalkuliert, und legten in einer Beschlussvorlage ihre Berechnungen sowie die neue Gebührentabelle vor. Für die CDU-Fraktion erklärte Heinz Meyer aus Heeslingen, dass die Gebührensteigerung für die Besitzer von Kleinkläranlagen und die Nutzer abflussloser Sammelgruben zu hoch seien. Die Steigerung bei der allgemeinen Abwassergebühr sei in Ordnung, bei den Hauskläranlage wolle die CDU eine Gebühr von 26 statt 34,84 Euro, bei den Sammelgruben von 46,80 statt 58,17 Euro. Das entspreche jeweils eine Erhöhung von rund 20 Prozent - die CDU setzte sich mit 5 gegen 4 Stimmen durch..

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
241 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger