Am Feld startet Franziska Poppe den vorher programmierten automatischen Drohnenflug, um Wildtiere ausfindig zu machen.

Am Feld startet Franziska Poppe den vorher programmierten automatischen Drohnenflug, um Wildtiere ausfindig zu machen.

Foto: Poppe

Zeven

Anderlingerin rettet Wildtiere mit Hilfe einer Wärmebild-Drohne

29. Mai 2022 // 12:57

Der von Franziska Poppe aus Anderlingen gegründete Verein „Wilder Norden“ zur Kitz- und Wildtierrettung hat seine Arbeit erfolgreich aufgenommen.

Erfolgreicher erster Einsatz

Die Spendensammlung für die Finanzierung von zwei Wärmebilddrohnen im Sommer 2021 war erfolgreich. Die Flugobjekte des Vereins kamen jetzt über landwirtschaftlichen Flächen zum Einsatz.

Beeindruckendes Ergebnis

Nach der ersten Grasmahd präsentiert die 28-Jährige ein beeindruckendes Ergebnis: In den Revieren Anderlingen und Meinstedt haben ihren Worten zufolge 33 Kitze gerettet werden können.

Wie die Kitz- und Wildtierrettung funktioniert, lest Ihr auf NORDERLESEN und in der Montagausgabe der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom 29-Euro-Ticket?
129 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger