Zwei Spieltage vor Schluss sicherte sich die U17 des JFV A/O/Heeslingen die Meisterschaft in der B-Junioren-Niedersachsenliga und machte damit den Aufstieg in die Regionalliga perfekt. Von der Meistermannschaft der Vorsaison ist allerdings nur ein Spieler in der B-Jugend geblieben. Alle anderen sind im Sommer zu den A-Junioren gewechselt.

Zwei Spieltage vor Schluss sicherte sich die U17 des JFV A/O/Heeslingen die Meisterschaft in der B-Junioren-Niedersachsenliga und machte damit den Aufstieg in die Regionalliga perfekt. Von der Meistermannschaft der Vorsaison ist allerdings nur ein Spieler in der B-Jugend geblieben. Alle anderen sind im Sommer zu den A-Junioren gewechselt.

Foto: Volkmann

Zeven

A/O/Heeslingen: Zum Auftakt gleich gegen Werder Bremen

Von Oliver Moje
15. August 2017 // 17:59

Viele große Namen erwarten die U17-Kicker des JFV A/O/Heeslingen in ihrer ersten Regionalligasaison. Gleich zum Auftakt empfängt das Team von Yannick Viol am 26. August um 14 Uhr den SV Werder Bremen II im Ahlerstedter Auetal.

Auch Wolfsburg, St. Pauli, Osnabrück und der HSV in der Liga

Neben Werder sind auch die U16-Teams der Bundesliga-Leistungszentren des VfL Wolfsburg, HSV und FC St. Pauli in der Regionalliga vertreten. Mit dem HSV-Pokalschreck VfL Osnabrück, dem TSV Havelse, VfB Lübeck und SV Meppen sind weitere klangvolle Namen dabei.

JFV-Trainer setzt auf seine Offensive

Trotzdem will sich der Aufsteiger nicht verstecken. JFV-Coach Viol will seine Elf nicht mauern, sondern auf Sieg spielen lassen. "Mir geht es darum, die Spieler weiter zu bringen und attraktiven Fußball zu spielen", sagt er.

Ahlerstedter Auetal soll eine Festung werden

Insbesondere zu Hause sollen dabei die Punkte geholt werden. "Das Auetal soll unsere Festung werden“, kündigt Viol an. "Wir wollen unseren Zuschauern ein Spektakel bieten."

Neue Mannschaft

Dabei muss der Coach eine weitgehend neue Mannschaft zusammenstellen. Von der Meistermannschaft sind mit einer Ausnahme alle Stammkräfte in die U19 gewechselt. Doch neun Neuzugänge sowie die Aufrücker aus der eigenen U16 sollen nun den Klassenerhalt in der höheren Liga schaffen. Dafür wird derzeit viermal die Woche traininert.

Immer informiert via Messenger
Freut Ihr euch auf die Maritimen Tage?
135 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger