Eine 65 Jahre alte Frau aus Bremervörde hat bei einem Arztbesuch einen gefälschten Impfausweis vorgezeigt. Der Schwindel flog auf. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen die Frau ein.

Eine 65 Jahre alte Frau aus Bremervörde hat bei einem Arztbesuch einen gefälschten Impfausweis vorgezeigt. Der Schwindel flog auf. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen die Frau ein.

Foto: dpa

Zeven

Bremervörde: Gefälschten Impfausweis beim Arztbesuch vorgelegt

15. Dezember 2021 // 09:47

Bei einem Arztbesuch hat eine 65-jährige Bremervörderin in der vergangenen Woche einen gefälschten Impfausweis vorgelegt.

„Pass vergessen“

Bereits zuvor gab die Frau an, grundimmunisiert zu sein und ihren Pass vergessen zu haben.

Beim nächsten Termin legte sie das Dokument vor. Ein genauer Blick darauf zeigte zwar professionell hergestellte Aufkleber sowie die Unterschrift eines Arztes, Stempel und der Impfort waren aber nicht plausibel.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen die Frau ein.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
806 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger