Der "Stille Star" Heino Eckhoff mit seiner Auszeichnung vom Deutschen Schützenbund auf dem modernen Kleinkaliber-Stand in Rhadereistedt vor elektronisch höhenverstellbaren Schießplätzen, die er maßgeblich mit konzipiert hat.

Der "Stille Star" Heino Eckhoff mit seiner Auszeichnung vom Deutschen Schützenbund auf dem modernen Kleinkaliber-Stand in Rhadereistedt vor elektronisch höhenverstellbaren Schießplätzen, die er maßgeblich mit konzipiert hat.

Foto: Hilken

Zeven

Bundesweiter Preis für engagierten Schützen aus Rhadereistedt

21. Januar 2022 // 07:05

1,3 Millionen Schützen gibt es in Deutschland. Doch Heino Eckhoff aus Rhadereistedt ist jetzt der „Stille Star“ im Deutschen Schützenbund.

Enormes geleistet

Der 67-Jährige hat in den vergangenen Jahrzehnten Enormes geleistet. Zuletzt hat er maßgeblich mit dazu beigetragen, dass der Vereins-Schießstand im digitalen Zeitalter angekommen ist und zu den modernsten in Norddeutschland gehört.

Völlig überrascht

Dass der DSB ihn jetzt zum „Stillen Star“ des Monats Januar ernannt hat, ihm Urkunde und einen „Scheiben-Toni“ überreichen ließ, hat den 67-Jährigen völlig überrascht. „Ich war wie vom Donner gerührt und habe mich darüber gefreut; denn das ist wie ein Tor des Monats in der Fußball-Bundesliga.“

Wie sich der Rhadereistedter für den Schützenverein einsetzt, was in der Post aus Wiesbaden vom Deutschen Schützenbund steht und wofür er fast 2100 Stunden ehrenamtlich gearbeitet hat, lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom 29-Euro-Ticket?
94 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger