Absolvierte die Gesellenprüfung als Innungsbester mit Auszeichnung: Malte Ringen aus Ostereistedt, Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizung und Klimatechnik

Absolvierte die Gesellenprüfung als Innungsbester mit Auszeichnung: Malte Ringen aus Ostereistedt, Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizung und Klimatechnik

Foto: Hilken

Zeven

Darum bricht der Top-Azubi eine Lanze fürs Handwerk

5. Mai 2021 // 13:45

Malte Ringen weiß, was er will. Der 22-Jährige hat die Gesellenprüfung als Innungsbester abgeschlossen und bricht eine Lanze fürs Handwerk.

Anspruchsvoller Beruf

Der Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizung und Klimatechnik ermutigt Schüler: „Sie sollten sich trauen, ins Handwerk zu gehen. Das ist ein ziemlich anspruchsvoller Beruf.“

Besonderer Reiz

Was der besondere Reiz ist? Da muss der frisch gebackene Geselle nicht lange überlegen. „Die Abwechslung: Man muss jeden Tag ganz verschiedene Arbeiten bewältigen.“ Gerade für die fortschreitenden technischen Belange interessiert sich der Ostereistedter, auch in Verbindung mit erneuerbaren Energien oder dem Smart-Home, das an Bedeutung gewinnt: „Das alles zu verstehen, das macht schon Spaß.“

Wie Malte Ringen seinen Weg geht, was sein ehemaliger Chef dazu sagt und wie die Kreishandwerkerschaft Elbe-Weser dem Fachkräftemangel begegnet, lest Ihr auf NORDERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
761 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger