Wildcamping ist nicht überall erlaubt, das musste jetzt ein 34-Jähriger erfahren.

Wildcamping ist nicht überall erlaubt, das musste jetzt ein 34-Jähriger erfahren.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Zeven

Dreist: Zaun aufgeschnitten und gezeltet

22. Juni 2021 // 15:14

Beamte der Autobahnpolizei hatten es am Montagabend mit einem Fall von wildem Camping nahe Sottrum zu tun.

Wildes Camping

Ein 34-jähriger Mann hatte auf dem Gelände der Rastanlage Grundbergsee an der Autobahn 1 ein kleines Rechteck aus einem Wildschutzzaun herausgeschnitten. Der Mann schlüpfte mit seinem Zelt durch das Loch auf die Grünfläche am Grundbergsee, um dort zu übernachten. Das war schließlich ein Fall für die Polizei. Die Beamten wiesen den Mann an, das Zelt wieder abzubauen und das Gelände zu verlassen. Der 34-Jährige wird sich für die Sachbeschädigung am Zaun verantworten müssen. So kann Camping auch schnell mal teuer werden.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
729 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger