Neue Leiterinnen des DRK-Kleidershops in Zeven: Andrea Böttjer (links) und Antje Tabel. Die Einrichtung in der Godenstedter Straße erfreut sich laut DRK steigender Beliebtheit.

Neue Leiterinnen des DRK-Kleidershops in Zeven: Andrea Böttjer (links) und Antje Tabel. Die Einrichtung in der Godenstedter Straße erfreut sich laut DRK steigender Beliebtheit.

Foto: Jeschke

Zeven

DRK-Kleidershop in Zeven hat zwei neue "Herrinnen der Klamotten"

Von Andreas Kurth
28. Juli 2019 // 17:15

Wechsel an der Spitze des DRK-Kleidershops in Zeven: Antje Tabel und Andrea Böttjer haben die Nachfolge von Ursula Strauch angetreten. Umfänglich eingearbeitet werden müssen Böttjer und Tabel nicht, denn beide waren zuvor bereits seit 2015 ehrenamtlich dort tätig.

Böttjer war zunächst als Kundin dabei

Andrea Böttjer (51) lernte den Kleidershop vor vier Jahren als Kundin kennen. Ihre Erfahrungen waren positiv, also engagierte sie sich schon bald selbst ehrenamtlich. „Ich finde, das ist eine Super-Sache. Ich bin stolz darauf, durch unsere Arbeit Menschen helfen zu können, die mit wenig Geld auskommen müssen oder in Not geraten sind“.

Tabel findet Nachhaltigkeit wichtig

Das findet auch Antje Tabel, die neben dem sozialen Aspekt auch das Thema nachhaltige Nutzung der gespendeten Textilien wichtig findet. „Auch diese Motivation gewinnt bei den Kunden immer mehr an Gewicht. Und weil wir ein Kaufhaus für Jedermann sind, passt das. Die Leute sollen alle fröhlich rausgehen, weil sie etwas Tolles zum Anziehen gefunden haben, dass sie sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten leisten können oder leisten wollen“, sagt Tabel.

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
74 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger