Ein besorgter Autofahrer hat der Autobahnpolizei Sittensen am Montagnachmittag eine Trunkenheitsfahrt auf der Hansalinie gemeldet (Symbolbild).

Ein besorgter Autofahrer hat der Autobahnpolizei Sittensen am Montagnachmittag eine Trunkenheitsfahrt auf der Hansalinie gemeldet (Symbolbild).

Foto: Friso Gentsch

Zeven

Elsdorf: Autofahrer meldet Trunkenheitsfahrt

Von Joachim Schnepel
26. Oktober 2021 // 09:59

Ein besorgter Autofahrer hat der Autobahnpolizei Sittensen am Montagnachmittag eine Trunkenheitsfahrt auf der Hansalinie gemeldet.

Fahrer fährt in Schlangenlinien

Nach Aussagen des 43-Jährigen sei er zwischen 14.40 Uhr und 15.15 Uhr ab der Anschlussstelle Oyten hinter einem Wagen in Richtung Hamburg gefahren. Der Fahrer sei sehr langsam, unsicher und zum Teil in Schlangenlinien unterwegs gewesen.

Unbekannter legt sich schlafen

Vom Autobahnparkplatz Hatzte meldete sich der Zeuge dann über Notruf bei der Polizei. Dort hatte der Unbekannte seine Fahrt gestoppt und sich im Auto vermutlich schlafen gelegt. Eine Streifenbesatzung traf kurz darauf ein. Der Zeuge hatte die Situation richtig eingeschätzt.

Mehr als 2,6 Promille

Der Autofahrer stand erheblich unter Alkoholeinwirkung: mehr als 2,6 Promille. Er wurde zur Blutentnahme auf die Polizeiwache gebracht. Dabei leistete der 46-Jährige erheblichen Widerstand. Anschließend kam der Mann zur Ausnüchterung in eine Gewahrsamszelle.

An die Diakonieklinik übergeben

Aufgrund einer gesundheitlichen Ausnahmesituation wurde er anschließend zur ärztlichen Behandlung an das Rotenburger Diakonieklinikum übergeben.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
642 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger