Die Feuerwehr konnte den Stall lediglich kontrolliert abbrennen lassen.

Die Feuerwehr konnte den Stall lediglich kontrolliert abbrennen lassen.

Foto: Polizei

Zeven
Blaulicht

Feuer zerstört riesigen Putenstall im Landkreis Rotenburg

9. November 2021 // 17:47

In Waffensen im Landkreis Rotenburg hat am Dienstagmittag ein Putenstall gebrannt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 500.000 Euro.

Halle in Waffensen nicht zu retten

Dicke Rauchschwaden quollen aus dem Putenaufzuchtstall. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute war das Gebäude bereits verloren. Der Brandschaden war schon so groß, dass die Einsatzkräfte den Stall lediglich kontrolliert abbrennen lassen konnten.

Stall ist mehr als 2000 Quadratmeter groß

Es handelt sich um eine freitragende Halle von etwa 18 mal 115 Meter Größe. Sie wurde komplett zerstört. Tiere kamen nicht zu Schaden. Die Puten waren am frühen Morgen für die weitere Verarbeitung abtransportiert worden.

Nur Sachschaden zu beklagen

Der Stall war laut Polizei leer. Auch Personen befanden sich nicht im Inneren des Gebäudes. Der Sachschaden ist aber immens: Er soll sich auf eine halbe Million Euro belaufen.

Ermittlungen laufen

Die Brandursache ist noch nicht ermittelt. Die Polizei schließt weder einen technischen Defekt noch Fahrlässigkeit aus.

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2961 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger