In einer Zwischendecke eines Hähnchenmaststalls in Freyersen hat es am Donnerstagmorgen gebrannt.

In einer Zwischendecke eines Hähnchenmaststalls in Freyersen hat es am Donnerstagmorgen gebrannt.

Foto: Schröder

Zeven

Freyersen: Feuerwehren rücken zu Einsatz in Hähnchenmaststall aus

Von nord24
30. August 2018 // 12:15

In einem Hähnchenmaststall in Freyersen hat es am Donnerstagmorgen kurz vor 8 Uhr in der Zwischendecke gebrannt. Feuerwehren aus Weertzen, Heeslingen, Wiersdorf sowie der Rettungsdienst und die Polizei waren vor Ort. 

Kein offenes Feuer

Als die Einsatzkräfte eintrafen, konnte kein offenes Feuer festgestellt werden. Die Feuerwehr Wiersdorf wurde mit der Wämebildkamera nachgefordert. Ein Trupp unter Atemschutz öffnete vorsorglich die Decke von innen und außen. Von außen haben die Feuerwehrleute die Brandstelle mit Wasser gekühlt.

Wasser aus dem Hydranten

Eine Wasserversorgung musste zu einem rund 500 Meter entfernten Hydranten hergestellt werden, wie Alexander Schröder, Pressesprecher von der Kreisfeuerwehr Rotenburg, mitteilt. Nach rund einer Stunde war keine Hitze mehr in der Decke erkennbar, heißt es weiter.

30 Einsatzkräfte vor Ort

Die Feuerwehren haben durch ihren Einsatz schlimmeres verhindert. Gegen 9.30 Uhr war der Einsatz für die rund 30 Einsatzkräfte beendet. Ein Rettungswagen war vorsorglich  vor Ort, brauchte aber nicht eingreifen. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei aufgenommen.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1267 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger