Die Heeslinger Spieler kämpften im Stadion am Bischofsholer Damm um jeden Ball – und gingen am Ende als neuer Spitzenreiter vom Platz. Hier setzt sich Enes Acarbay energisch gegen zwei Arminen durch, Darvin Stüve (rechts) lauert schon auf das Zuspiel.

Die Heeslinger Spieler kämpften im Stadion am Bischofsholer Damm um jeden Ball – und gingen am Ende als neuer Spitzenreiter vom Platz. Hier setzt sich Enes Acarbay energisch gegen zwei Arminen durch, Darvin Stüve (rechts) lauert schon auf das Zuspiel.

Foto:

Zeven

Heeslinger SC erstmals Spitzenreiter der Fußball-Oberliga

Von Oliver Moje
3. September 2017 // 21:34

Dank eines 1:0 (0:0)-Erfolges beim SV Arminia Hannover hat sich der Heeslinger SC erstmals in seiner noch jungen Vereinsgeschichte an die Tabellenspitze der Fußball-Oberliga gesetzt. Janis Müller erzielte mit einem strammen 20-Meter-Schuss ins lange Eck das goldene Tor.

Umkämpfte Partie zweier gleichwertiger Mannschaften

In einer umkämpften Partie  zweier gleichwertiger Mannschaften gab es nur wenige große Möglichkeiten. Die beste für die Gastgeber vergab Adris Jankir, der nach einem Fehlpass des Heeslinger Angreifers Darvin Stüve aber aus aussichtsreicher Position verzog (16.). Stüve selbst scheiterte 13 Minuten später auf der Gegenseite aus Nahdistanz.

Müllers Hammer aus 20 Metern

Nachdem Janis Müller es schon in der ersten Halbzeit mit einem Fernschuss versucht hatte, aber knapp scheiterte, machte er im zweiten Durchgang alles richtig. Sein fulminanter Hammer aus 20 Metern landete unhaltbar zur 1:0-Führung im Netz der Arminia. Diese drängte danach zunehmend verzweifelt auf den Ausgleich, konnte aber die von Oliver Warnke souverän organisierte Heeslinger Abwehr nur bei einem Lattentreffer noch einmal in Gefahr bringen. Nun freuen sich die Heeslinger auf das Heimspiel gegen Aufsteiger Atlas Delmenhorst am kommenden Sonntag.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1614 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger