Rektorin Andrea Wardin freut sich über den zweiten Platz beim von der IHK Stade vergebenen Ikarus-Preis für die Lehrer des Jahres. Sie versteht ihn weniger als Auszeichnung für sich selbst, sondern für das gesamte Team in der Grundschule Rhade.

Rektorin Andrea Wardin freut sich über den zweiten Platz beim von der IHK Stade vergebenen Ikarus-Preis für die Lehrer des Jahres. Sie versteht ihn weniger als Auszeichnung für sich selbst, sondern für das gesamte Team in der Grundschule Rhade.

Foto: Hilken

Zeven

Ikarus-Preis für engagierte Rhader Lehrerin

27. Juli 2021 // 17:43

Für ihr wertschätzendes Engagament als Rektorin der Grundschule Rhade erhielt Rektorin Andrea Wardin den Ikarus-Preis der IHK Stade.

Überraschende Ehre

Damit hatte sie nun wirklich nicht gerechnet: Ohne ihr Wissen hat der Schulelternrat die Pädagogin als „Lehrerin des Jahres 2020“ für die Vergabe des Ikarus-Preises der IHK Stade vorgeschlagen. Die Jury verlieh ihr jetzt den 2. Platz. Damit ist die 54-Jährige zum zweiten Mal nach 2013 ausgezeichnet worden, damals noch in einer anderen Funktion an einer anderen Schule.

Was die Rektorin besonders auszeichnet und warum sie den Preis nicht als Auszeichnung für sich allein sieht, lest Ihr in der Mittwochausgabe der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
498 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger