Da rauchten die Knöpfe: Knifflige Aufgaben prägten die Lange Nacht der Mathematik in Zeven.

Da rauchten die Knöpfe: Knifflige Aufgaben prägten die Lange Nacht der Mathematik in Zeven.

Foto: Solty

Zeven

In Zeven wird gerechnet, bis die Köpfe rauchen

Von Joachim Schnepel
1. Februar 2018 // 17:15

Mathe – allein das Wort sorgt seit Generationen bei vielen Schülern für Grausen. Nicht so bei 50 Jungen und Mädchen in Zeven, die noch am späten Abend freiwillig Mathematikaufgaben lösen. In der Grundschule Klostergang fand zum zweiten Mal die „Lange Nacht der Mathematik” statt.

Plätze heiß begehrt

In diesem Jahr beteiligten sich sechs Schulen aus dem Umkreis. Die Plätze waren heiß begehrt. So konnten nicht einmal alle Schüler, die wollten, mitknobeln. Die „Lange Nacht der Mathematik” richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen drei bis sechs. Neu dabei waren die Oste-Grundschule aus Heeslingen und die KGS Sittensen. Die Grundschule Klostergang, die Grundschule Sittensen, die IGS Zeven und  das St.-Viti-Gymnasium Zeven waren auch diesmal wieder am Start.

Spiele und Knobelaufgaben

Die wichtigsten Personen waren natürlich die Schüler. Sie waren mit Spielen und Knobelaufgaben konfrontiert, von denen manche auf den ersten Blick nicht viel mit Mathe zu tun hatten.

Logisches Denken wird geschult

Doch beispielsweise beruhen fast alle Brett- und Kartenspiele auf Mathematik. Bei einem Spieleklassiker wie „Scotland Yard“, wo mehrere Mitspieler versuchen, einen anderen, Mister X, zu stellen, werden verschiedene mathematische Strategien angewendet, um zu gewinnen. Außerdem wird so das logische Denken geschult.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
521 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger