Jäger Dieter Klindworth aus Kalbe zeigt den oberen Teil des Eimers, der sich um den jungen Hirsch gewickelt hat.

Jäger Dieter Klindworth aus Kalbe zeigt den oberen Teil des Eimers, der sich stramm um den jungen Hirsch gewickelt hat.

Foto: Hilken

Zeven

Jäger finden Damhirsch gefangen in einem aufgeschnittenen Eimer

16. Januar 2023 // 19:20

Seit 60 Jahren ist Dieter Klindworth Jäger. Doch so etwas hat der Waidmann aus Kalbe noch nie gesehen.

Bizarre Entdeckung

Bei einer Ansitzjagd nahe Kalbe direkt am Thörenwald erleben die beteiligten Jäger eine Überraschung. Als sie sich einem erlegten Tier nähern, machen sie eine bizarre Entdeckung.

„Da saß der ganze Hirsch drin“

Dieter Klindworth zeigt den schwarzen oberen Teil eines Plastik-Eimers: „Das ist nicht zu glauben. Da saß der ganze Hirsch drin“, berichtet der 79-Jährige. „Und vor allen Dingen: Was muss das Tier gelitten haben?“, fragt er sich.

Tier ist erschossen worden

Dieter Klindworth hat nur eine Erklärung: „Ich vermute, dass es schon als kleines Kalb da hineingeraten ist und jetzt schon lange damit herumläuft.“ Der nach seiner Schätzung etwa eineinhalb Jahre junge Hirsch wäre ja weitergewachsen. Nun ist das Tier bei der Jagd geschossen worden.

Mehr dazu lest Ihr hier.

Ein aufgeschnittener Eimer umfasst den Körper des geschossenen Wildtieres, das offensichtlich schon als Kalb unfreiwillig in das Kunststoffteil geraten war.

Ein aufgeschnittener Eimer umfasst den Körper des geschossenen Wildtieres, das möglicherweise schon als kleines Kalb unfreiwillig in das Kunststoffteil geraten ist.

Foto: Klindworth

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
526 abgegebene Stimmen