Blaulicht

In Sittensen ergriffen die Polizisten den Geflüchteten.

Foto: dpa

Zeven

Junger Fahrer flüchtet vor der Polizei und baut einen Unfall

9. Mai 2022 // 10:13

Er war ohne Führer auf der Autobahn unterwegs, als Polizisten ihn kontrollieren wollten. Der Fluchtversuch des 27-Jährigen endete mit einem Unfall.

In Sittensen rammt der Flüchtende ein parkendes Auto

Weil er ohne Führerschein auf der Hansalinie A1 unterwegs war, hat ein 27-jähriger Autofahrer am späten Sonntagabend versucht, vor einer Verkehrskontrolle der Polizei zu fliehen. Eine Streifenwagenbesatzung war kurz vor Mitternacht auf der A1 in Höhe des Parkplatzes Hatzte auf den in Richtung Hamburg fahrenden grauen Mercedes des Mannes aufmerksam geworden. Die Beamten folgten dem Wagen und wollten ihn an der Anschlussstelle Sittensen stoppen. Als der Fahrer den Streifenwagen erkannte, verließ er unvermittelt die Autobahn und gab Gas. Mit stark überhöhter Geschwindigkeit überholte er ein anderes Fahrzeug und flüchtete über die Stader Straße durch den Ort. Beim Abbiegen in die Straße Am Markt kam es zur Kollision mit einem geparkten Renault. Kurz hinter der Unfallstelle konnten die Beamten den Flüchtigen aufgreifen. Er saß unverletzt in seinem demoloierten Wagen. Die Polizei bittet den Fahrer des zuvor überholten Fahrzeugs oder andere Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise gefährdet wurden, sich unter Telefon 04282/59414-0 zu melden.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom 29-Euro-Ticket?
132 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger