Acht Ausflügler sind in drei Kanus auf einem Fluss unterwegs

Immer schön in der Flussmitte bleiben, nicht aussteigen, Sandbänke umfahren, die Böschung in Ruhe lassen und mit dem Paddel Grundberührungen vermeiden – daran muss sich halten, wer Oste, Wümme oder den Oste-Hamme-Kanal befahren möchte.

Foto: dpa

Zeven

Kein Freifahrtschein für Paddler auf Oste und Wümme

2. Juni 2021 // 08:47

Weniger Bürokratie: Landkreis Rotenburg aktualisiert Kanuverordnung – Bootstour für jedermann nur auf Oste-Hamme-Kanal und Flussunterläufen

Viele Einschränkungen

Die Zeiten, als auf Oste und Wümme sommers Flöße schwammen, auf denen nicht selten Alkoholorgien gefeiert wurden, sind Geschichte. 2012 schob der Landkreis dem unschönen Treiben einen Riegel vor, indem er eine Verordnung erließ, mit der die Nutzung der Fließgewässer im Kreis geregelt wurde. Das war für die Wasserfreunde mit erheblichen Einschränkungen verbunden. „Seither ist vieles besser geworden“, meint Erster Kreisrat Torsten Lühring. Gleichwohl muss die Verordnung überarbeitet werden.

Was verboten bleibt und was neu ist, das lest Ihr in der Donnerstagausgabe der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
2 G bei den Fischtown Pinguins - findet ihr das Ordnung?
291 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger