Fortgesetzt werden soll der Prozess am 22. Juli um 9 Uhr in der Verdener Stadthalle.

Fortgesetzt werden soll der Prozess am 22. Juli um 9 Uhr in der Verdener Stadthalle.

Foto: Bruns

Zeven

Mehrfach in die Beine geschossen

Von Wiebke Bruns
20. Juli 2021 // 17:59

Nach einem Streit zwischen jungen Männern auf dem Gelände einer Waschanlage in Rotenburg ist am Landgericht Verden der Prozess gestartet.

Schwer bewaffnet

Zwei 19-Jährige aus Scheeßel und Lindlar (Nordrhein-Westfalen) und zwei 20-Jährige aus Lauenbrück und Scheeßel sind wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Der 19-jährige Scheeßeler soll mit einem Revolver einem heute 21-Jährigen aus 80 Zentimeter Entfernung mehrfach in die Beine geschossen haben. Reichlich bewaffnet waren der Anklageschrift zufolge die Beteiligten auf beiden Seiten. Die Angeklagten mit mehreren Schlagstöcken, Machete, Pfefferspray und dem Revolver. Eine Gruppe um den damals mit Schüssen verletzten 21-Jährigen mit Axt und Brecheisen. Die Gruppe um den Mann mit den „multiplen Schussverletzungen“ soll die Angeklagten zum späteren Tatort bestellt haben. Laut einem Gerichtssprecher waren es sechs Geschädigte.

Weitere Verhandlungstage

Derzeit geplant sind neun weitere Verhandlungstage bis zum 22. September. Fortgesetzt werden soll der Prozess am 22. Juli um 9 Uhr in der Verdener Stadthalle.

Mehr über den Fall lest Ihr am Mittwoch in der ZEVENER ZEITUNG

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
2048 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger