Dauerärgernis Laub im Herbst: Ein neues Konzept sieht die Aufstellung von Mulden für die Herbstlaubentsorgung in ausgewählten Wohngebieten vor.

Dauerärgernis Laub im Herbst: Ein neues Konzept sieht die Aufstellung von Mulden für die Herbstlaubentsorgung in ausgewählten Wohngebieten vor.

Foto: Hellwig

Zeven

Modellversuch in Zeven: Extra Mulden für das Herbstlaub

Von Joachim Schnepel
5. Januar 2018 // 17:15

An einigen Straßen in Zeven können Bürger demnächst ihr Laub von der Straße in extra dafür aufgestellte Mulden entsorgen. Das sieht ein Modellversuch vor, mit dem die Stadt Zeven zu einer bürgerfreundlichen Laubentsorgung kommen will.

Ausgewählte Wohnquartiere

Nach dem Willen der Mitglieder des städtischen Umweltausschusses sollen zur Probe drei offene Containermulden in ausgewählten Wohnquartieren aufgestellt werden. Wenn dabei gute Erfahrungen gesammelt werden, ist eine Ausweitung des Konzepts geplant.

Zeven, Stadt am Walde

„Wir haben bereits im Sommer den Antrag gestellt, die Verwaltung mit der Erstellung eines Entsorgungskonzeptes für öffentliches Herbstlaub zu beauftragen. Zeven ist die Stadt am Walde. Öffentliches Grün prägt auch das gesamte Stadtbild und sorgt für ein hervorragendes Klima. Es wird auch in der Zukunft weiter darauf zu achten sein, dass dieses Grün erhalten bleibt“, berichtet CDU-Fraktionssprecher Michael Butt.

Anfragen empörter Bürger

„Seit Jahren gibt es aber immer wieder Anfragen von empörten Bürgern aus der Stadt, da sie das Laub von öffentlichen Bäumen zu entsorgen haben. Gerade für ältere Menschen ist die Reinigung und vor allem die Entsorgung sehr mühsam und aufwändig“, so der Christdemokrat.

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2618 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger