Eine Postkarte aus den 1960er Jahren zeigt zwei Flügel der Jugendherberge Bademühlen.

Postkarten wie diese sandten Gäste der Jugendherberge in den 1960er Jahren an die Lieben daheim – nicht selten von den Absendern mit einem Kreuz an der Stelle versehen, wo sich das Zimmer befindet.

Foto: Museum Kloster Zeven

Zeven

Neuer Herbergsvater aber keine Gäste

4. Mai 2021 // 08:58

Eigentümer der ehemaligen Jugendherberge Bademühlen wollen einen Verein gründen, der die Einrichtung westlich von Zeven wiederbeleben soll

Wiedereröffnung nicht mehr 2021

„Was wird eigentlich aus der Jugendherberge Bademühlen?“ Diese Frage richten Leser in unregelmäßigen Abständen an die Redaktion in Zeven. Die Antwort auf die jüngste Anfrage gibt Eugen Becker. „Wir haben vor, das Haus wieder als Jugendherberge zu betreiben“, kündigt der Schwager des Eigentümers an. „Aber dieses Jahr wird das definitiv nichts mehr“, ergänzt der Achimer.

Über die Geschichte der Einrichtung und was die neuen Eigentümer sagen, lest Ihr auf nord/erlesen.de

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
884 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger