Am Donnerstag haben mindestens zwei Menschen in Rotenburg einen Schockanruf erhalten. Das berichtet die Polizei.

Am Donnerstag haben mindestens zwei Menschen in Rotenburg einen Schockanruf erhalten. Das berichtet die Polizei.

Foto: Friso Gentsch

Zeven

Rotenburg: Schockanrufe beunruhigen Senioren

Von Joachim Schnepel
11. Juni 2021 // 10:34

Am Donnerstag haben mindestens zwei Menschen in Rotenburg einen Schockanruf erhalten. Gegen 10 Uhr klingelte das Telefon eines 78-Jährigen.

„Kaution“ von 38.000 Euro gefordert

Der Anrufer teilte dem Senior mit, dass sein Sohn einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe. Um ihn vor der Untersuchungshaft zu schützen, könne er gegen eine „Kaution“ von 38.000 Euro ausgelöst werden. Der Senior beendete das Gespräch.

Falscher Mitarbeiter der Bremer Polizei

Ähnlich erging es einer 60-jährigen Rotenburgerin gegen 11 Uhr. Hier meldete sich zunächst ihr angeblicher Sohn und später ein falscher Mitarbeiter der Bremer Polizei. Auch in diesem Fall habe der Sohn einen schlimmen Verkehrsunfall verursacht. Gegen eine Zahlung von 48.000 Euro könne er auf freiem Fuß bleiben. Als die Angerufene Näheres wissen wollte, legte der Anrufer auf.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1597 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger