Der angerufene Rentner erkannte den Schwindel am Telefon und meldete sich bei der Polizei.

Der angerufene Rentner erkannte den Schwindel am Telefon und meldete sich bei der Polizei.

Foto: picture alliance / dpa

Zeven

„Schwiegertochter“ verlangt 38.000 Euro am Telefon

11. Mai 2021 // 12:09

Mit einem Trick hat eine Anruferin versucht, einen 86-Jährigen um 38.000 Euro zu erleichtern. Der Rentner erkannte den Schwindel

Hauskauf vorgegeben

Der Senior aus Hemsbünde erhielt am Montag einen unerwarteten Anruf. Gegen 13.30 Uhr meldete sich seine angebliche Schwiegertochter und berichtete ihm von einem Hauskauf. Dafür benötige sie dringend 38.000 Euro.

Senior reagiert clever

„Der 86-Jährige reagierte clever und ging zum Schein auf die Bitte ein“, berichtet die Polizei. Als die Anruferin bemerkte, dass ihr „Schwiegervater“ den Schwindel bemerkt hatte, beendete sie das Gespräch und legte auf. Der Rentner meldete den Vorfall bei der Polizei.

Immer informiert via Messenger
2 G bei den Fischtown Pinguins - findet ihr das Ordnung?
437 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger