Hertha Pape daheim in ihrem Wohnzimmer. Die 87-Jährige freut sich auf die Aufführungen von "Damenduell", das sie für die Niederdeutsche Bühne des VfL Sittensen aus dem Hochdeutschen ins Plattdeutsche übertragen hat.

Hertha Pape daheim in ihrem Wohnzimmer. Die 87-Jährige freut sich auf die Aufführungen von "Damenduell", das sie für die Niederdeutsche Bühne des VfL Sittensen aus dem Hochdeutschen ins Plattdeutsche übertragen hat.

Foto: Brandt

Zeven

Sittensen: Hertha Pape überträgt Theaterstücke ins Plattdeutsche

Von Jakob Brandt
30. Januar 2018 // 17:25

Geld hat Hertha Pape nie bekommen. Drei Freikarten, das war stets ihr Lohn. Für die Niederdeutsche Bühne des VfL Sittensen hat die 87-Jährige mehrere Theaterstücke ins Plattdeutsche übertragen.

Viel Lob und drei Freikarten

Mehr als eine kleine Anerkennung hat Hertha Pape nie verlangt. Freude aber hatte sie jede Menge. Lob hat sie auch bekommen. Und neben den Freikarten auch immer einen guten Platz in den vorderen Reihen.

Sorge um die plattdeutsche Sprache

Vor fünf Jahren hat sie den Stift zur Seite gelegt. "Ich wollte nicht mehr", sagt sie. "Man muss eine Sache auch beenden können." Die Hamersenerin sorgt sich aber um die Entwicklung der plattdeutschen Sprache. Das Plattdeutsche gehe mehr und mehr ins Hochdeutsche über, sagt sie. Immer mehr plattdeutsche Worte würden für immer verloren gehen.

Bühnen tragen das Niederdeutsche weiter

Pape hofft, dass die niederdeutschen Bühnen immer genügend Darsteller finden. Das Theater sei eine gute Möglichkeit, das Plattdeutsche weiter zu tragen. "Damenduell" führt die Niederdeutsche Bühne in Sittensen im Februar auf. Hertha Pape will sich das Stück auf jeden Fall ansehen, das Stück, das sie für die Niederdeutschen übertragen hat.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
179 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger