Das Foto zeigt den überladenen Lastwagen.

Diesen Lkw kontrollierte die Polizei in Sittensen. Er war um mehr als 20 Prozent überladen und hatte Gefahrgut an Bord.

Foto: Polizei

Zeven

Sittensen: Mann transportiert Gefahrgut auf überladenem Lkw

27. April 2022 // 10:05

So ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann, hat ein 62-jähriger Lkw-Fahrer beim Transport von Gefahrgut.

Lkw um mehr als 20 Prozent überladen

Gegen 12 Uhr war der Polizei der Lastwagen am Dienstag in der Stader Straße in Sittensen aufgefallen. Bei der Kontrolle zeigte sich, dass der Mann rund 1600 Kilogramm zu viel geladen hatte. Das entsprach einer Überladung von mehr als 20 Prozent.

Gefahrgut auf dem Laster

Bei genauer Betrachtung stellte sich heraus, dass ein Teil der Ladung aus Gefahrgut bestand. Dafür hätte der 62-Jährige eine ADR-Schulungsbescheinigung haben müssen. Außerdem sind solche Transporte mit orangefarbenen Warntafeln zu kennzeichnen.

Polizei leitet Verfahren ein

Entsprechende Beförderungspapiere, Sicherheitshinweise, wichtige Ausrüstungsgegenstände, wie ein geprüfter Feuerlöscher, waren auch nicht an Bord. Die Polizei leitete deshalb ein umfängliches Verfahren ein.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1791 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger