Sie blicken nicht ängstlich in die Zukunft: Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rotenburg Osterholz, Ulrich Messerschmidt (Mitte), sein Stellvertreter Stefan Kalt (rechts) und Vorstandsmitglied Thorben Prenntzell.

Sie blicken nicht ängstlich in die Zukunft: Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rotenburg Osterholz, Ulrich Messerschmidt (Mitte), sein Stellvertreter Stefan Kalt (rechts) und Vorstandsmitglied Thorben Prenntzell.

Foto: Foto: Kratzmann

Zeven

Sparkasse Rotenburg Osterholz schlägt sich wacker

Von thorsten.kratzmann
12. Februar 2020 // 17:50

Die Sparkasse Rotenburg Osterholz hat 2019 einen Überschuss von einer Million Euro erzielt. Der Vorstand ist damit zufrieden.

Sinkende Zinsgewinne zwingen zum Sparen

Die Sorgen allerdings werden kaum geringer – die Negativzinspolitik der Europäischen Zentralbank zwingt zu Personalabbau. Die Sparkasse muss die Kosten senken und Ertragsquellen stärken, um sinkende Zinsgewinne ausgleichen zu können.

Sie blicken nicht ängstlich in die Zukunft: Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rotenburg Osterholz, Ulrich Messerschmidt (Mitte), sein Stellvertreter Stefan Kalt (rechts) und Vorstandsmitglied Thorben Prenntzell.

Sie blicken nicht ängstlich in die Zukunft: Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rotenburg Osterholz, Ulrich Messerschmidt (Mitte), sein Stellvertreter Stefan Kalt (rechts) und Vorstandsmitglied Thorben Prenntzell.

Foto: Foto: Kratzmann

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
672 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger