Dieses Areal an der Bremer Landstraße in Tarmstedt war viele Jahre lang Objekt des Streits. Der ist nun beigelegt, die Gemeinde ist wieder Eigentümerin. Das Gebäude im Hintergrund steht auf einem Nachbargrundstück. Mit dem Anblick müssen die Dorfbewohner vielleicht noch länger leben.

Dieses Areal an der Bremer Landstraße in Tarmstedt war viele Jahre lang Objekt des Streits. Der ist nun beigelegt, die Gemeinde ist wieder Eigentümerin. Das Gebäude im Hintergrund steht auf einem Nachbargrundstück. Mit dem Anblick müssen die Dorfbewohner vielleicht noch länger leben.

Foto: Bert Albers

Zeven

Tarmstedt: Schandfleck soll bald verschwinden

16. April 2021 // 13:06

Seit mehr als 20 Jahren ärgern sich Tarmstedter über den Zustand eines Grundstücks mitten im Ort. Jetzt hat es sich die Gemeinde erstritten.

Beste Lage in Tarmstedt

1999 hatte die Gemeinde das Grundstück in bester Lage an einen Bremer verkauft. Seitdem wartet sie darauf, dass er es bebaut. Stattdessen wucherte dort das Unkraut. Auch als Lagerplatz und Schutthalde diente es zwischenzeitlich.

Langer Kampf

Gespräche, Appelle, juristische Schritte und letztlich ein Zusatzvertrag halfen nicht. Doch nun ist die Gemeinde tatsächlich am Ziel. Sie steht wieder als Eigentümerin im Grundbuch.

Wie sie das hinbekommen hat und was jetzt mit dem Gelände geplant ist, steht am Sonnabend in der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
720 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger