Schüler Henry steht mit seiner Mutter Wiebke Scheidl im neuen Tauschhaus.

Henry steht mit seiner Mutter Wiebke Scheidl im neuen Tauschhaus. Die Tarmstedterin hat für ihren Sohn den Antrag an die Gemeinde zu dessen Einrichtung gestellt.

Foto: Saskia Harscher

Zeven

Tarmstedt: Tauschhaus „Claus“ wird offiziell eröffnet

19. August 2021 // 17:00

Nachhaltiger Konsum soll in Tarmstedt eine Chance bekommen. Die Gemeinde greift die Idee eines Schülers auf und eröffnet ein Tauschhaus.

9-Jähriger will etwas bewegen

Henry ist neun Jahre alt und er möchte, dass der Planet auf dem er lebt, nicht weiter zerstört wird.

Das ist machbar, daran möchte er glauben. „Wenn jeder ein bisschen was macht, dann schaffen viele zusammen ganz viel“, sagen er und seine Mutter Wiebke Scheidl.

In Tarmstedt haben sich die beiden dafür eingesetzt, dass ein Tauschhaus eingerichtet wird.

Nachhaltiger Konsum

Dort gilt: Weggeben, was nicht mehr gebraucht wird und nehmen, was benötigt wird. Eine Form von nachhaltigem Konsum also.

Am Freitag geht´s los

Am Freitag um 11 Uhr wird das Haus in der Straße Hinter dem Eichenbruche offiziell eröffnet. Pandemiebedingt jedoch nur in kleiner Runde mit geladenen Gästen.

Wie das Tauschhaus funktioniert, steht am Freitag in der ZEVENER ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
504 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger