Bei der Trendsportart Parcour ist eine gute Körperbeherrschung  von Vorteil.

Bei der Trendsportart Parcour ist eine gute Körperbeherrschung von Vorteil.

Foto: dpa

Zeven

Tolle Sprünge auf der Matte in Sittensen

Von Joachim Schnepel
7. Januar 2018 // 14:15

Sie überwinden Hindernisse scheinbar mühelos. Laufen die Wände hoch, hüpfen von Geländer zu Geländer, benutzen dabei Arme und Beine, ja letztlich den ganzen Körper. Wer die Trendsportart Parkour beherrschen will, der muss ihn trainieren. Ohne Beweglichkeit, Koordination und Kraft geht es nicht.

Körperbeherrschung ist gefragt

Körperbeherrschung ist auch bei Airtrack gefragt. Bei diesem Trendsport geht es um Sprünge auf einem großen Luftkissen, das auf den ersten Blick Ähnlichkeit mit einer riesigen Luftmatratze hat. Ohne Risiko kann man sich darauf ausprobieren und anspruchsvolle Techniken erlernen. Die Verletzungsgefahr ist wegen der elastischen Oberfläche gering.

Spaß steht im Vordergrund

Der VfL Sittensen erweitert sein Angebot nun um Air-Track und Parkour. Am Freitag startet die Abteilung Turnen das neue, zweistündige Sportangebot. Trainiert wird von 16 bis 18 Uhr in der blauen Halle der Grundschule. Für Parkour werden verschiedene Geräte aufgebaut. Die Teilnehmer lernen dann, sie auf unterschiedliche Art und Weise zu überwinden. „Der Spaß steht dabei eindeutig im Vordergrund“, betont der VfL.

Körperbeherrschung von Vorteil, aber nicht Voraussetzung

Eingeladen zum Trendsport sind junge Erwachsene und Jugendliche ab zwölf Jahren. Eine gute Körperbeherrschung, wie Turnerinnen und Turner sie haben, ist sicherlich von Vorteil, soll aber nicht Voraussetzung sein. „Jeder ist willkommen“, so der VfL.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
610 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger