Beim Rathaus in Zeven fehlen Blindenampeln. Davon überzeugten sich Mitglieder des Seniorenbeirates bei einer Begehung.

Beim Rathaus in Zeven fehlen Blindenampeln. Davon überzeugten sich Mitglieder des Seniorenbeirates bei einer Begehung.

Foto: Millert

Zeven

Umrüstung ist teuer: In Zeven fehlen "Blindenampeln"

Von Joachim Schnepel
4. Juni 2018 // 16:15

In Zeven fehlen so genannte "Blindenampeln". Der Grund: Die Umrüstung ist teuer. Sie kostet rund 10.000 Euro pro Ampel.

Kosten: rund 10.000 Euro

Bereits im Dezember 2014 fragte der Seniorenbeirat bei einer Verkehrsbegehung in Zeven, warum an der Rathauskreuzung keine akustischen Signale für Sehbehinderte installiert worden seien. Daraufhin teilte Felix Naerger vom Ordnungsamt mit, dass man das schon fest eingeplant habe. So eine Nachrüstung an allen Ampeln einer Kreuzung koste allerdings rund 10.000 Euro.

Seniorenbeirat nimmt sich der Sache an

Jetzt überzeugten sich Seniorenbeiratsvorsitzende Heidi Goldbaum und Stellvertreter Helmut Viets vor Ort über die Notwendigkeit dieser Maßnahme. Dazu gesellte sich Ferdinand Rogge, dessen stark sehbehinderte 92-jährige Tante in der DRK-Wohnanlage in der Meyerstraße lebt.

Rogge mahnt Nachrüstung an

Auch Rogge hatte die Nachrüstung von Ampeln an den Zevener Hauptknotenpunkten in der Vergangenheit angemahnt. Bei ihrem Weg über die „Blindenampel“ vom Klostergang zur Lindenstraße stellten die Senioren außerdem fest, dass das akustische Signal dort viel zu leise tickert. Es gibt also noch viel zu tun für die Behörden.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
884 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger