Ein Schild der Kita Vituszwerge an einem Bauzaun.

Nach dem Auszug der DRK-Kinder werden die Vituszwerge im Holländertrakt der ehemaligen Grundschule Klostergang betreut.

Foto: Kratzmann

Zeven

Zeven: Kita-Kinder müssen wieder umzuziehen

20. Januar 2023 // 20:40

Die Planungen zum Umbau der ehemaligen Grundschule Klostergang gehen weiter. Die Kita Vituszwerge nimmt dort aber ihren Betrieb auf. Zum Ärger der Politik.

Neues Kultur- und Bildungszentrum

Anfang 2019 hat der Rat der Samtgemeinde Zeven beschlossen, Bibliothek, Volkshochschule und Archiv in den Gebäuden der ehemaligen Grundschule am Klostergang zusammenzuführen. Ein Kultur- und Bildungszentrum (Kubiz) soll entstehen. Stadt und Samtgemeinde Zeven einigten sich 2021 über die Finanzierung des Projekts.

Brand in Kita Godenstedter Straße

Dann kam es zu einem Brand in der Kita Godenstedter Straße. Die Kinder der DRK-Kita zogen in die ehemalige Grundschule am Klostergang. Die Vituszwerge wurden aufgeteilt. Erst im Dezember 2022 konnten die DRK-Kinder an den Ort und in die sanierten Gebäudeteile zurückkehren. Anfang 2023 übernahmen die Vituszwerge die Räumlichkeiten am Klostergang.

Vituszwerge sollen wieder an die Godenstedter Straße

Die wohl mehrjährige Betreuung der Vituszwerge am Klostergang missfällt der CDU-FDP-Fraktion im Zevener Stadtrat. Fraktionssprecher Michael Butt moniert, dass das „behelfsmäßig“ hergerichtete Außengelände für die Krippen-Kinder der Vituszwerge „wenig geeignet“ sei. Der Umzug möge zurückgestellt werden, bis die Vituszwerge aus der Godenstedter Straße an die Dr. Otto-Straße ziehen können, heißt es im Antrag.

Mehr dazu lest ihr hier.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
584 abgegebene Stimmen