Ihr ganzes Leben lang kümmert sich Waltraud Büschgen schon um Kinder - und das auf der ganzen Welt.

Ihr ganzes Leben lang kümmert sich Waltraud Büschgen schon um Kinder - und das auf der ganzen Welt.

Foto: Holsten

Zeven

Zeven: Sie war rund um den Globus für Kinder im Einsatz

Von nord24
4. Dezember 2017 // 16:15

Sie hat Jungen und Mädchen auf der ganzen Welt betreut, ihnen Zeit geschenkt und geholfen: Waltraud Büschgen aus Zeven wurde kürzlich vom Landkreis für ihren jahrelangen Einsatz zum Wohle von Kindern ausgezeichnet. 

Auch für "SOS Kinderdörfer" unterwegs

Waltraud Büschgen ist im Frankenland geboren, und dass rollende „R“ der Franken rund um ihre Geburtsstadt Schweinfurt hat sie bis heute nicht abgelegt. Rund um den Globus war die heute 77-Jährige zum Wohle der ihr anvertrauten Kinder unterwegs, zum Teil auch für die „SOS Kinderdörfer“.

Sohn der Baronin betreut

Als gelernte Kinderpflegerin bekam sie ihre erste Anstellung auf Schloss Weidenberg am Neckar. Dort betreute sie den Erstgeborenen der Baronin. „Das war auch mein Erstgeborener, also das erste Kind, welches ich versorgte“, erzählt die heute 77-Jährige, die selber keine Kinder hat.

Von Weidenberg nach Sydney

Durch den Beruf ihres Mannes weilte Büschgen zwei Jahre in Sydney. Ihr Mann war Ingenieur und baute die Klimaanlage in der „Sydney-Opera“.Büschgen arbeitete vor Ort als Verkäuferin in einem Warenhaus – in der Abteilung Kinderbekleidung. Als ihr Mann verstarb, schloss sie sich einer Freundin an, die für die SOS-Kinderdörfer aktiv war, und kam auf diesem Wege nach Südamerika.

Ein außergewöhnliches Angebot

Sie bewarb sich später in einer Kinderklinik. Der Chefarzt unterbreitete ihr aufgrund ihrer Biografie ein interessantes Angebot: Sie solle in seinem Hause den Nachwuchs betreuen. Der Mediziner besaß in Virginia eine kleinen Farm und so verbrachte Waltraud etliche Sommer mit ihren Schützlingen in Amerika.

In der Familienhilfe tätig

Doch dann zog es sie zurück nach Deutschland. Sie entdeckte in Sittensen ein Haus, kaufte dieses und bot ihre Dienste der Kirchengemeinde an.  20 Jahre lang leistete Büschgen Familienhilfe und später Krankenpflege.

Auch als Rentnerin noch aktiv

Längst ist Waltraud Büschgen Rentnerin, aber Familien mit kleinen Kindern lassen sie dennoch nicht los. Und deswegen ist sie bei der Diakonie des Kirchenkreises seit ihrem Eintritt in den Ruhestand ehrenamtlich tätig. Zudem liest sie den Kindern der Kita "Vituszwerge" vor und bietet ihre Hilfe Flüchtlingsfamilien an.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
411 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger