Ein Anbieterwechsel kann helfen die Kosten zu senken.

Ein Anbieterwechsel kann helfen die Kosten zu senken.

Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Bauen & Wohnen

Rote Karte für hohe Energiekosten

Autor
Von nord24
28. Oktober 2021 // 11:15

Mit verschiedenen Maßnahmen - von Anbieterwechsel bis Heizungstausch – lassen sich die Heizkosten senken.

Energieanbieter wechseln

Zum Beispiel kann eine Preiserhöhung zum Anlass genommen werden, vorzeitig den Energielieferanten zu wechseln. Je nach bisherigem Tarif können mit dem Wechsel des Gaslieferanten die jährlichen Kosten um deutlich reduziert werden.

Bei einem Anbieterwechsel sind folgende Aspekte wichtig:

  • Nutzen Sie verschiedene Vergleichsportale. Die Suchergebnisse können sich unterscheiden.
  • Bleiben Sie flexibel: Vertragslaufzeiten von nicht mehr als einem Jahr, sowie kurze Kündigungsfristen.
  • Bleiben Sie achtsam: Lockvogelangebote mit Erstkundenbonus o ä. haben oft günstige Einstiegspreise. Stellen Sie die Suche in den Portalen so ein, dass Bonuszahlungen beim Preisvergleich nicht mitgerechnet werden.
  • Preisgarantien helfen dabei, die jährlichen Kosten zu überschauen und schützen vor Überraschungen.
    Immer informiert via Messenger
    Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
    340 abgegebene Stimmen
    Folge den Pinguins via Messenger