Telefonbetrug, falsche Bankmitarbeiter

Die Polizei Bremerhaven warnt vor einer neuen Betrugsmasche am Telefon.

Foto: Rolf Vennenbe/dpa

Blaulicht

Bremerhaven: Anrufer erfragen Bankdaten per Telefon

26. April 2022 // 16:50

Die Polizei Bremerhaven warnt vor einer möglichen neuen Betrugsmasche. Angebliche Sparkassenmitarbeiter erfragen Bankdaten per Telefon.

Anrufe von angeblichen Sparkassenmitarbeiter

Die Täter geben sich am Telefon als Mitarbeiter der Weser-Elbe-Sparkasse (Wespa) aus. Mit einem technischen Trick gelingt es ihnen, dass die tatsächliche Rufnummer des Instituts (48000), auf dem Display der Angerufenen erscheint.

Ein Brief von der Bank

Die Anrufer erkundigen sich dann nach einem angeblich vor einiger Zeit versandten Brief der Sparkasse. In den bekannt gewordenen Fällen kannten die Anrufer diverse persönliche Daten, wie die Polizei mittteilt. Im weiteren Gespräch erfragen die Täter die Kartennummer der EC-Karte.

Anrufe sollen der Polizei gemeldet werden

Nach Angaben der Polizei verhielten sich die angerufenen Bremerhavener bislang umsichtig und gaben keine weiteren Daten heraus. Die Wespa weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass derartige Anrufe, in denen nach persönlichen Daten gefragt wird, nicht von ihren Mitarbeitern stammen. Im Falle eines verdächtigen Anrufs wird darum gebeten, die Polizei zu verständigen.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1323 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger