Teile des Kutterhafens von Wremen sind überschwemmt.

In Wremen steht das Wasser im Hafenbecken zeitweise hoch.

Foto: Ulich

Blaulicht

Die Region bleibt vom Sturm verschont

21. Oktober 2021 // 15:39

Sturmtief "Ignatz" hat bis zum frühen Abend keine gravierenden Spuren hinterlassen. Die Feuerwehr berichtet von drei Einsätzen.

Zwei Autos im Wasser

In Dorum-Neufeld mussten zwei Autos aus dem Wasser gezogen werden. In Otterndorf schwamm ein Zelt im Wasser. In Wremen stand das Wasser der Nordsee zeitweise hoch im Hafenbecken.

Keine Einsätze in Bremerhaven

In Bremerhaven hat der Sturm bis zum frühen Abend keine Einsätze verursacht, teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit.

Im Harz kippen zahlreiche Bäume um

In Teilen von Niedersachsen sah das allerdings anders aus. Vor allem im Harz kippten zahlreiche Bäume um und versperrten Straßen, wie der Nationalpark und die Polizei berichteten. In Wolfsburg stürzte ein Baum laut Polizei auf zwei geparkte Autos. Auf der Autobahn 31 nahe Wietmarschen (Landkreis Grafschaft Bentheim) verunglückte eine 22-Jährige im Sturm mit ihrem Auto.

Bahnverkehr beeinträchtigt

Der Sturm beeinträchtigte zum Teil auch den Bahn- und Fährverkehr. Zu Behinderungen kam es demnach zeitweise vor allem im S-Bahn-Verkehr rund um Hannover. (mit dpa)

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2971 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger